POL-OF: Linienbus beschädigt in Offenbach * Automaten an Tankstellen aufgebrochen in Hanau

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Uncategorized

Bereich Offenbach

In eigener Sache – Alter Bekannter hilft aus

(jmr) Auf ein bekanntes Gesicht trifft man seit heute wieder in der Polizeipressestelle. Josef Michael Rösch wird voraussichtlich für fünf Wochen als „Aushilfe“ an seiner alten Wirkungsstätte im Polizeipräsidium Henry Faltin vertreten. Rösch war mehr als 13 Jahre Pressesprecher und Leiter des Hauptsachgebietes Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, bevor er im Juni 2013 mit der Leitung der Polizeistation Seligenstadt beauftragt wurde. Seit Juni 2019 ist Rösch Leiter der Führungsgruppe in der Abteilung Zentrale Dienste des Polizeipräsidium Südosthessen. „Selbstverständlich helfe ich gerne dort, wo ich gebraucht werde“ kommentiert der 57-jährige Polizeirat seinen spontanen Wechsel auf Zeit und freut sich sehr, unter seinem alten Redaktionskürzel „jmr“ den ein oder anderen Beitrag zu den täglichen Pressemeldungen leisten zu können. Telefonisch ist Seppel Rösch unter den Rufnummern 069 8098-1200 oder -1212 und mobil unter 0173 6596490 erreichbar.

1. Linienbus beschädigt – Offenbach

(mm) Ein roter Kleintransporter hat am Sonntag, gegen 20.50 Uhr, an der Haltestelle Bremerstraße/Harrasweg beim Vorbeifahren einen Linienbus beschädigt. Der Verursacher war mit dem rechten Außenspiegel an die Seitenscheiben des Busses gekommen und hat diese dabei verkratzt. Ohne sich um den geschätzten Schaden von 800 Euro zu kümmern, fuhr der Fahrer des Transporters weiter. Hinweise nimmt das 1. Revier unter der Telefonnummer 089 8098-5100 entgegen.

2. Autofahrer waren sich uneinig – Offenbach

(mm) Weil ein Mercedes-Fahrer und ein Iveco-Fahrer sich nach einem Unfall nicht einig waren, bittet die Polizei nun Zeugen, sich auf dem 1. Revier unter der Rufnummer 069 8098-5100 zu melden. Der Unfall passierte am Freitag, gegen 10.40 Uhr, an der Kreuzung Waldstraße/Hessenring. Ein Unfallbeteiligter, ein 58-jähriger Mercedes-Fahrer, war auf der Waldstraße in Richtung Marienstraße gefahren, der andere, ein 49-jähriger Iveco-Fahrer, war auf dem Hessenring in Richtung Friedrichring unterwegs. Im Kreuzungsbereich stießen dann die beiden Fahrzeuge zusammen. Es entstand ein Schaden von etwa 6.000 Euro.

Bereich Main-Kinzig

In eigener Sache – Alter Bekannter hilft aus

(jmr) Auf ein bekanntes Gesicht trifft man seit heute wieder in der Polizeipressestelle. Josef Michael Rösch wird voraussichtlich für fünf Wochen als „Aushilfe“ an seiner alten Wirkungsstätte im Polizeipräsidium Henry Faltin vertreten. Rösch war mehr als 13 Jahre Pressesprecher und Leiter des Hauptsachgebietes Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, bevor er im Juni 2013 mit der Leitung der Polizeistation Seligenstadt beauftragt wurde. Seit Juni 2019 ist Rösch Leiter der Führungsgruppe in der Abteilung Zentrale Dienste des Polizeipräsidium Südosthessen. „Selbstverständlich helfe ich gerne dort, wo ich gebraucht werde“ kommentiert der 57-jährige Polizeirat seinen spontanen Wechsel auf Zeit und freut sich sehr, unter seinem alten Redaktionskürzel „jmr“ den ein oder anderen Beitrag zu den täglichen Pressemeldungen leisten zu können. Telefonisch ist Seppel Rösch unter den Rufnummern 069 8098-1200 oder -1212 und mobil unter 0173 6596490 erreichbar.

1. Automaten an Tankstellen aufgebrochen – Hanau

(mm) Auf das Münzgeld aus Staubsauger-, Hochdruckreiniger- und Autowaschanlagen-automaten hatten es Unbekannte in der Nacht von Freitag auf Samstag abgesehen. Die Täter brachen Automaten auf, entnahmen das darin befindliche Geld und verschwanden anschließend damit. Nach ersten Einschätzungen soll der angerichtete Geräteschaden höher sein als die Beute. Allerdings sind beide Summen derzeit noch nicht bekannt. In der Westerburgstraße knackten die Gauner zwischen 22 und 8 Uhr einen Automaten einer Autowaschanlage. In der Rodgaustraße wurde gegen 1.20 Uhr auf einem Tankstellengelände ein Münzbehälter eines Hochdruckreinigers aufgebrochen. Fast zeitgleich wurde auf einem benachbarten Betriebsgelände der Automat einer Autowaschanlage gewaltsam geöffnet. Eine gute Stunde später, gegen 2.25 Uhr, schlugen Unbekannte an einer Tankstelle in der Auheimer Straße zu. Hier wurden zwei Staubsaugerautomaten angegangen und ebenfalls das darin befindliche Geld entwendet. Die Polizei schließt nicht aus, dass für die Taten dieselben Täter infrage kommen. Eine Personenbeschreibung eines möglichen Täters, der zur Tatzeit in der Rodgaustraße aufgefallen ist, liegt den Ermittlern vor. Er soll zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß sein. Seine Haare waren dunkelblond und zu einem Zopf zusammengebunden. Er trug eine helle Jeans, eine langärmelige Jacke sowie eine dunkle Nasen-Mund-Bedeckung. Im Bereich der Auheimer Straße waren zwei Personen aufgefallen. Ein Verdächtigter hatte kurze Haare. Er war zirka 1,80 Meter groß und trug einen hellgrauen Kapuzenpullover, Jeans und weiße Turnschuhe. Die zweite Person konnte nicht beschrieben werden. Sie soll sich aber mit einem Renault-Fahrzeug im Bereich der Tankstelle aufgehalten haben. Weitere Hinweise nimmt die Polizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 100-120 entgegen.

2. Wer sah die Unfallflucht auf dem Globus-Parkplatz? – Maintal/Dörnigheim

(fg) Die Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Samstagnachmittag innerhalb von 30 Minuten auf dem Globus-Parkplatz in der Industriestraße ereignet hat. Zwischen 16 und 16.30 Uhr stellte ein 34 Jahre alter Maintaler seinen Ford C-Max auf dem Parkplatz ab. Als er von seinem Einkauf zurückkam, bemerkte er Schäden an der vorderen Stoßstange. Offenbar hat ein unbekanntes Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken den Wagen angestoßen und somit einen Schaden von rund 3.500 Euro verursacht. Der Verursacher kümmerte sich jedoch nicht darum und fuhr davon. Die Unfallfluchtermittler bitten um Hinweise unter der Rufnummer 06183 91155-0.

Offenbach, 07.09.2020, Pressestelle, Michael Malkmus

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 – 1210
Fax: 069 / 8098 – 1207
Rudi Neu (neu) – 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) – 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de