BPOL NRW: Mit Gaspistole und Munition durch den Bahnhof – Bundespolizei stellt Waffe sicher

Foto: Bundespolizei

Mit einer Gaspistole und mehreren Schuss Munition bewaffnet, hat die Bundespolizei heute Morgen (20. November) einen Mann aus Selm im Hauptbahnhof Dortmund gestoppt.

Bundespolizisten haben heute Morgen den Hauptbahnhof Dortmund bestreift. Gegen 11 Uhr ist den Beamten ein 45-Jähriger Mann aufgefallen.

Daraufhin hielten sie den Mann an und fragten ihn nach gefährlichen / verbotenen Gegenständen. Dabei hat dieser dann aus seiner Bauchtasche eine nicht geladene Gaspistole hervorgeholt. Diese und mehrere Schuss Munition haben die Beamten sichergestellt.

Einen Waffenschein besitze der Mann nach eigenen Angaben nicht. Was er mit der zugriffsbereiten Waffe vorhatte, konnte oder wollt er den Bundespolizisten nicht erklären.

Gegen den 45-Jährigen leitete die Bundespolizei eine Strafanzeige nach dem Waffengesetz ein. *BA

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle

Telefon: +49 (0) 231 56 22 47 – 131
Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de

(Visited 66 times, 1 visits today)