POL-STD: 53-jähriger Motorradfahrer bei Unfall am Heiligabend-Vormittag schwer verletzt


Am 24.12. kam es gegen 10:15 h auf der Kreisstraße 75 zwischen den Ortschaften Ahrensmoor-Nord und Ahlerstedt zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 53-jähriger Motorradfahrer schwere Verletzungen davontrug.

Der Suzuki-Intruder Fahrer war mit seinem Krad in Fahrtrichtung Ahlerstedt unterwegs und fuhr dann dort vermutlich durch Unachtsamkeit in das Heck eines verkehrsbedingt am rechten Fahrbahnrand haltenden VW-Tiguan eines 50-jährigen Fahrers aus Ahlerstadt.

Der Kradfahrer stürzte auf die Fahrbahn und zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Er wurde nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst und den Notarzt vom Rettungshubschrauber Christoph Hansa in eine Hamburger Klinik geflogen.

Der Tiguan-Fahrer blieb bis auf einen Schock unverletzt.

Die K 75 musste für die Zeit der Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme voll gesperrt werden, zu nennenswerten Behinderungen kam es dabei aber nicht.

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall schwer beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de