POL-STD: Zwei mutmaßliche Täter nach Einbruch in Stader Grundschule an Weihnachten festgenommen – 1 Einbrecher in U-Haft

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Stade

In der Nacht von Heiligabend auf den ersten Weihnachtstag gegen kurz vor 03:00 h ist es in Stade in der Brinkstraße zu einem Einbruch in die dortige Grundschule gekommen.

Die zunächst unbekannten Einbrecher hatten sich über die Feuertreppe und nach dem Aufhebeln eines Fensters Zutritt zu dem Gebäude verschafft und anschließend im Inneren diverse verschlossene Türen gewaltsam aufgetreten.

Aus einem Raum konnten die zunächst Unbekannten dann einen Tresor erbeuten und damit die Flucht antreten.

Ein aufmerksamer Zeuge hatte beobachtet wie die beiden Männer vom Tatort flüchteten und dabei der erbeutete Tresor aus dem Kofferraum des Fluchtfahrzeuges fiel. Dieser wurde zunächst wieder eingeladen und dann in Richtung Harburger Straße weggefahren.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung mit mehreren Streifenwagen konnten die beiden mutmaßlichen Täter dann kurze Zeit später angetroffen und in der Sachsenstraße vorläufig festgenommen werden.

Der entwendete Tresor konnte später in der Straße „Hinterm Teich“ wieder aufgefunden werden.

Die beiden polizeibekannten Stader im Alter von 34 und 64 Jahren wurden vorläufig festgenommen und in den Stader Polizeigewahrsam eingeliefert. Dort mussten sie sich am 1. Weihnachtstag erkennungsdienstlichen Maßnahmen und ersten Vernehmungen unterziehen.

Der jüngere von beiden wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter beim Amtsgericht Stade vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und er wurde in eine niedersächsische Justizvollzuganstalt eingeliefert.

Der Ältere musste aufgrund fehlender Haftgründe nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Die Ermittlungen gegen beide Einbrecher dauern weiter an.

Der angerichtete Gesamtschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de