Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariats Salzgitter-Bad vom 02.01.2021

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Am Neujahrsmorgen um 03.18 Uhr ereignete sich auf der Braunschweiger Straße in Salzgitter-Bad ein Verkehrsunfall. Ein 25-jähriger Fahrzeugführer aus Salzgitter überschlug sich mit seinem Pkw, der schließlich auf dem Fahrzeugdach liegen blieb. Zunächst entfernte sich der 25-jährige, der sich selbst aus seinem Fahrzeug befreien konnte, zu Fuß von der Unfallstelle, konnte aber kurz darauf durch Unfallzeugen gestellt und der Polizei übergeben werden. Bei dem durch den Unfall lediglich leicht Verletzten wurde Alkoholbeeinflussung festgestellt, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,05 Promille. Der 25-jährige wurde mit dem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt, wo auch eine Blutprobenentnahme durchgeführt wurde. Ihn erwarten nun Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Verkehrsunfallflucht. Der Sachschaden wird auf 21000 Euro geschätzt.

Trunkenheit im Verkehr

Am Neujahrstag um 18.40 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass auf der Landesstraße 472 zwischen Salzgitter-Salder und Salzgitter-Gebhardshagen ein Fahrzeugführer auffällig fahre. Der genannte Pkw konnte schließlich auf der Sternbergstraße in Salzgitter-Gebhardshagen von der Polizei kontrolliert werden. Dabei ergab ein Atemalkoholtest bei dem 30-jährigen Fahrzeugführer aus Salzgitter einen Wert von 3,01 Promille. Es wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Dienstschichtleiter: PHK Klingebiel
Telefon: 05341/ 825-0
http://www.polizei.niedersachsen.de

Updated: 2. Januar 2021 — 10:19