PW: Strafvollstreckung im neuen Jahr durch die Bundespolizei

Nach relativ ruhigem Jahresbeginn wurde nun zum Beginn der neuen Woche, Montagnacht, ein 37-jähriger Grieche auf der Bundesautobahn 11, in Richtung Berlin zu Fuß gehend, angehalten. Während der Kontrolle wurde eine Fahndungsausschreibung der Staatsanwaltschaft Mannheim zur Festnahme/ Strafvollstreckung wegen Erschleichens von Leistungen festgestellt. Danach hätte der 37-Jährige eine Freiheitsstrafe von 35 Tagen abzusitzen, die er durch die Zahlung der Geldstrafe von 525,00 Euro abwenden konnte. Der Grieche zahlte und wurde aufgrund der Witterungsverhältnisse noch auf eigenen Wunsch zum nächsten Bahnhof in Tantow gebracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Pasewalk
Igor Weber
Telefon: 038354/34974-100 o. Mobil 0172-5110961
Fax: 038354 /34974-209

Updated: 4. Januar 2021 — 14:37