Cuxhaven: Verkehrsunfall mit flüchtigem Fahrer auf der Autobahn 27 in Bremerhaven

Bremerhaven/A 27. Am Dienstagabend (05.01.2021), gegen 21:00 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 27 in Fahrtrichtung Cuxhaven. Ein VW Passat wollte die Autobahn an der Anschlussstelle Bremerhaven-Wulsdorf verlassen. Aufgrund wesentlich zu hoher Geschwindigkeit kam der Passat von der Fahrbahn ab und durchfuhr die Grasfläche im Sichtdreieck. An der gegenüberliegenden Auffahrt durchbrach das Auto die beiden Schutzplanken der Fahrbahn. Hinter der Fahrbahn stürzte das Fahrzeug die Böschung hinab und blieb ca. fünf Meter tiefer in den Bäumen hängen. Vom Fahrer fehlte jedoch jede Spur. Da die Polizei von einer Verletzung des Fahrers ausgegangen war, wurden umliegende Dienststellen um Hilfe gebeten. Auch durch viel Personal und Suchhunde konnte der Fahrer nicht ausfindig gemacht werden. Nach der komplizierten Bergung des Fahrzeugs konnte ermittelt werden, dass die Kennzeichen nicht zum Fahrzeug gehörten. Auf dem Fahrersitz lagen über 1.000 Euro Bargeld in Euronoten. Die Schadenshöhe wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Die BAB-Auffahrt Bremerhaven-Wulsdorf musste für vier Stunden gesperrt werden. Die Polizei Geestland hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Tom Kase
Telefon: 04721/573-404

(Visited 2 times, 1 visits today)