POL-AUR: Pressemitteilung PI Aurich/Wittmund für Freitag/Samstag den 08/09.01.2021

Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Aurich- Einbruch in Geschäftsgebäude Bislang unbekannte Täter drangen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, den 08.01.2021, in ein größeres Geschäftsgebäude in der Kirchstraße in Aurich ein. Dort wurden im Anschluss diverse Räumlichkeiten durchsucht. Derzeit ist noch unklar, welches Diebesgut erlangt werden konnte und wie hoch der Sachschaden ist. Personen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich unter 04941/6060 mit der Polizei Aurich in Verbindung zu setzen.

Aurich – Kennzeichendiebstahl Unbekannte entwendeten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, den 08.01.2021, das Kennzeichenpaar eines in der Von-Bodelschwing-Straße in Aurich abgestellten Opel Zafira. Zeugenhinweise werden unter 04941/6060 bei der Polizei Aurich erbeten.

Südbrookmerland – Sachbeschädigung an PKW „Dummer-Jungen-Streich“ endet mit Strafanzeige wegen Sachbeschädigung. Bislang unbekannte Täter bewarfen in der Donnerstagnacht einen „Renault“ Twingo, welcher an der Theener Straße in Südbrookmerland abgestellt war, mit Eiern. Durch den Aufprall der Eier kam es zu Beschädigungen am Fahrzeuglack. Die Polizei Aurich bittet Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zur Tat oder Täterschaft geben können, sich unter 04941/606 zu melden.

Verkehrsgeschehen

Aurich – Verkehrsunfallflucht Bereits am Mittwoch den 06.01.2021 gegen 12:30 Uhr ereignete sich auf der Fockenbollwerkstraße in Aurich eine Verkehrsunfallflucht. Die 42-jährige Fahrzeugführerin eines VW Touran aus dem Landkreis Aurich streifte mit ihrem Außenspiegel den Außenspiegel eines am Fahrbahnrand geparkten PKW. Dabei handelte es sich ebenfalls um einen PKW des Typs VW Touran. Ermittlungen führten die Beamten im Folgenden auf die Spur der Unfallverursacherin. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Südbrookmerland – Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Fahrradfahrerin In Höhe des Kreisverkehres Ritzweg/ Ekelser Straße in Moordorf kam es in den frühen Morgenstunden am Samstag, 09.01.2021, zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 63-jährigen Fahrzeugführerin eines PKW aus Emden und einer 17-jährigen Mofafahrerin aus der Gemeinde Südbrookmerland. Die Südbrookmerlanderin wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt und musste durch die hinzugerufene Besatzung eines Rettungswagens behandelt und im Folgenden ins Krankenhaus verbracht werden. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstanden Sachschäden.

Aurich – Fahren ohne Fahrerlaubnis Im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der Julianenburger Straße stellten Beamte der Polizei Aurich am Freitagnachmittag gegen 15:15 Uhr fest, dass der 18-jährige Fahrzeugführer eines Renault aus dem Landkreis Aurich nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurden zusätzlich die Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Aurich – Fahrzeug nicht zugelassen und nicht versichert Ebenfalls im Verlauf einer Verkehrskontrolle stellten Beamte aus Aurich in der Jadestraße fest, dass der Mercedes eines 29-jährigen Ihlowers nicht zugelassen war. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Kein Beitrag

Verkehrsgeschehen Norden/Hage – Fahrten unter Betäubungsmittelbeeinflussung

Am Freitagnachmittag kontrollierten Beamten der Polizei Norden einen 21-jährigen Fahrzeugführer in Hage. Im Rahmen der Kontrolle wird festgestellt, dass der junge Mann unter dem Einfluss von THC (Marihuana) stand. Noch am selben Tag wurde am Abend ein weiterer junger Fahrzeugführer aus Norden kontrolliert. Bei dem 24-jährigen Norder wurde festgestellt, dass dieser unter dem Einfluss von Amphetaminen steht. Beiden Fahrzeugführern wurde eine Blutprobe entnommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zudem wurden beiden die Weiterfahrt untersagt.

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Kein Beitrag

Verkehrsgeschehen

Neuschoo – Verkehrsunfall mit Unfallflucht Auf der Straße Schaftrift ist es am Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, im Begegnungsverkehr zu einem sogenannten Spiegelunfall zwischen zwei Pkw gekommen. Dabei wurden die jeweiligen linken Außenspiegel der Fahrzeuge beschädigt. Ein Beteiligter fuhr nach dem Zusammenstoß weiter, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachgekommen zu sein. Fahrzeugteile vom Spiegel des flüchtigen Pkw blieben am Unfallort zurück. Die Polizei ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich unter 044629110 bei der Polizei Wittmund zu melden.

Sonstiges

Westochtersum – Suchaktion In der Nacht auf Samstag wurden auf dem Radweg der Esenser Straße ein herrenloses Damenfahrrad und eine Jacke aufgefunden. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass dort zuvor eine Person gestürzt war und sich verletzt hatte, wurde der Bereich des Fundortes intensiv, auch mit Unterstützung der Drohnengruppe der Freiwilligen Feuerwehr und einem Polizeihund, abgesucht. Die Suche verlief erfolglos. Fahrrad und Jacke wurden sichergestellt. Berechtigte können ihre Ansprüche unter 044629110 bei der Polizei Wittmund geltend machen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de

(Visited 1 times, 1 visits today)