HM: Zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße am sonnigen Wochenende – „Spitzenreiter“ 41 km/h zu schnell

Am Samstag führte die Polizei Bad Münder Geschwindigkeitskontrollen im eigenen Zuständigkeitsbereich durch. 17 Verstöße wurden dabei festgestellt. In der Rahlmühler Straße in Bad Münder wurden am Samstag zwischen 10:45 Uhr und 12:55 Uhr insgesamt zehn Geschwindigkeitsverstöße geahndet. Alle Verstöße lagen im Bereich eines Verwarnungsgeldes. Auf der Bundesstraße 442, i. H. Eimbeckhausen, wurden am Samstag, in der Zeit von 14:45 Uhr bis 16:15 Uhr, insgesamt sieben Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Gegen vier Fahrzeugführer*innen wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt, bei drei weiteren wurde ein Verwarnungsgeld erhoben. Dem „Spitzenreiter“, einem 43-jährigen Mann aus Springe, wird eine gefahrene Geschwindigkeit von 146 km/h vorgeworfen. Eine Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeit um 41 km/h (nach Abzug der Toleranz) bedeutet ein Bußgeld von 160EUR plus Bearbeitungsgebühr sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Rückfragen bitte an:

Marcel Pesa
Polizeikommissariat Bad Münder
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Pressestelle
Telefon: 05042/93310

Updated: 21. Februar 2021 — 17:07