POL-DEL: Stadt Delmenhorst: Jugendliche flüchten nach Corona-Verstoß vor der Polizei

Beamte der Polizei Delmenhorst wurden am Mittwoch, 24. Februar 2021, im Rahmen der Überprüfung der Einhaltung der Corona-Verordnung auf zwei Personengruppen aufmerksam, die bei Entdecken der Beamten die Flucht ergriffen.

Zunächst hielten sich gegen 20:15 Uhr acht Jugendliche im Alter von 16 bis 18 Jahren in der Düsternortstraße auf, ohne die Mindestabstände einzuhalten oder eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Als die Beamten die Personen ansprachen, flüchteten drei Personen vor den Beamten, wurden jedoch nach kurzer Flucht gestellt.

In einem anderen Fall hielten sich sechs Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren, gegen 20:45 Uhr, auf dem Parkdeck eines Supermarktes in der Stedinger Straße auf, ohne die Mindestabstände einzuhalten oder eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Auch sie versuchten bei Eintreffen der Beamten zu flüchten, konnten jedoch unverzüglich an der Flucht gehindert werden.

Gegen alle Personen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Lorena Lemke
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de