POL-AA: Ostalabkreis: Stand 14:00 Uhr

Schwäbisch Gmünd: Verkehrsunfallflucht

Ein unbekannter Fahrer eines Pkw befuhr am Samstag kurz nach 19:00 Uhr die L1160 von Degenfeld in Richtung Weiler. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam er in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 23-jähriger Fahrer eines Pkw Skoda konnte nur durch ein Ausweichmanöver einen Frontalzusammenstoß vermeiden, wodurch der Skoda mit der rechten Leitplanke kollidierte. Der andere Fahrer setzte die Fahrt unerlaubt fort. Sowohl zu dem Fahrer als auch zum Fahrzeug gibt es keine näheren Angaben. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 7.000 Euro.

Bopfingen: Eine Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Leicht verletzt wurde am Samstag um 12:30 Uhr eine 34-jährige Fahrerin eines Pkw Ford bei einem Verkehrsunfall auf der B29 an der Kreuzung Aalener Straße/ Ellwanger Straße. Eine 18-jährige VW-Fahrerin befuhr die B29 von Aufhausen kommend in Richtung Bopfingen und wollte nach links in die Ellwanger Straße abbiegen. Dabei missachtete sie den Vorrang der entgegenkommenden Ford-Fahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Die 34-jährige kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. Ein im Fahrzeug der 18-jährigen befindliches 3-jähriges Kind kam vorsorglich ebenfalls in ein Krankenhaus, blieb aber unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 23.000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Ausparken

Am Samstag um 21:00 Uhr beschädigte ein 18-jähriger Fahrer eines Pkw Mercedes-Benz beim Ausparken in der Oderstraße einen am Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkten Pkw Audi. Der Gesamtschaden beträgt ca. 4.000 EUR.

Lorch: Fehler bei Wendemanöver

Ein 51-jähriger Fahrer einer MAN Zugmaschine mit Auflieger befand sich am Samstag gegen 21:00 Uhr auf dem P+R Parkplatz Muckensee an der B29 Ausfahrt Lorch-Ost. Vermutlich während eines Wendemanövers auf abschüssigem Gelände kam der Sattelzug vom Parkplatz ab, durchbrach einen Windschutzzaun und kam zur Hälfte auf der Fahrbahn und im Grünbereich der Ausfahrt Lorch-Ost zum Stehen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de