POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Sonntag, 28. Februar 2021:

Werlaburgdorf: Unbekannte schlagen eine Vielzahl von Nägeln in Spielgeräte ein

Samstag, 27.02.2021, zwischen 16:00 Uhr und 17:00 Uhr

Am Sonntag, 28.02.2021, gegen 11:30 Uhr informierte ein Zeuge die Polizei über Beschädigungen auf einem Spielplatz in Werlaburgdorf, Mühlenwiese. Hier sollen bislang unbekannte Täter eine Vielzahl von Nägeln in die Spielgeräte eingeschlagen haben. Vor Ort stellten die eingesetzten Polizeibeamten dann tatsächlich fest, dass Unbekannte zirka 100 Nägel systematisch in nahezu alle hölzernen Spielgeräte, Sitzbänke und Plattformen eingeschlagen hatten. Die zirka 3 cm langen Nägel waren zirka 1 cm tief eingeschlagen worden, der Rest des Nagels ragte jeweils nach oben hinaus. Spielende Kinder hätten sich leicht an den Nägeln, z.B. am Handlauf der Rutsche, verletzen können. Glücklicherweise sind solche Meldungen bislang bei der Polizei nicht eingegangen. Der oder die Täter hatten offenbar ebenfalls versucht das Blech der Rutsche von unten mit Nägeln zu durchschlagen, dieses misslang jedoch. Zirka 25 Nägel sind zudem wahllos auf dem Gelände des Spielplatzes verteilt worden. Die Tatzeit wird von Zeugen auf Samstag, 27.02.2021, zwischen 16:00 Uhr und 17:00 Uhr eingeschränkt. Die Nägel wurden Mithilfe der Feuerwehr Werlaburgdorf aus den Spielgeräten entfernt. Alle Nägel wurden sichergestellt. Verschieden Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen die Beobachtungen am Samstag gemacht haben. Aber auch konkrete Hinweise zu den Nägeln (beigefügte Bilder) werden gesucht. Telefon: 05331 / 933-0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Frank Oppermann
Telefon: 05331 / 933 – 104
E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de

Updated: 28. Februar 2021 — 16:37