FW-SE: Feuer in Mittelreihenhaus

Feuer in einem Mittelreihenhaus in Ellerau

Am gestrigen Montagabend kam es gegen 22:33 Uhr zu einem Feuer in einem Mittelreihenhaus in Ellerau.

Die Bewohner des Hauses, die sich zum Zeitpunkt des Geschehens bereits zur Nachtruhe begeben hatten, bemerkten ungewöhnliche Geräusche im Haus. Beim Verlassen des Schlafzimmers konnte bereits Rauch im ersten Obergeschoss wahrgenommen werden. Alle Bewohner konnten das Gebäude eigenständig verlassen, mussten aber später durch den Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in nahegelegene Krankenhäuser verbracht werden.

Ersthelfer versuchten über die Terrasse ins Gebäude zu gelangen, hier war aber bereits im Wohnzimmer des Erdgeschosses deutlich Rauch und Flammen zu sehen.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr Ellerau, wurde letztendlich schlimmeres verhindert. Durch einen zügigen Innenangriff unter Atemschutz konnte gegen 23 Uhr „Feuer aus“ gemeldet werden.

Im Anschluss an die Löscharbeiten folgten weitere Belüftungsmaßnahmen sowie die Kontrolle des Objektes mittels Wärmebildkamera.

Für zwei Hunde und eine Katze welche sich im Haus befanden, kam leider jede Hilfe zu spät.

In diesem Zusammenhang möchten wir gerne nochmals auf die Wichtig von Rauchwarnmelders hinweisen. Diese retten Ihr Leben!

Seitens der Feuerwehr können keine Angaben zur Brandursache, Schadenshöhe, Personalien oder Verletzungen der Betroffenen gemacht werden.

Eingesetzte Kräfte:

Freiwillige Feuerwehr Ellerau mit ca. 30 Einsatzkräften Kreisfeuerwehrverband Segeberg: Pressesprecher

Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) gGmbH: 3 Rettungswagen, 1 Notarzteinsatzfahrzeug und dem Organisatorischen Leiter

Polizei Segeberg und Pinneberg

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Segeberg
Pressesprecher
Nils Schöning
Telefon: 01590 1738869
E-Mail: n.schoening@kfv-segeberg.org

Updated: 2. März 2021 — 12:07