POL-HH: 210302-1. Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kind in Hamburg-Bramfeld

Zeit: 01.03.2021, 14:48 Uhr; Ort: Hamburg-Bramfeld, Pezolddamm

Bei einem Verkehrsunfall ist gestern Nachmittag ein 13-Jähriger mit einem Pkw kollidiert und dabei schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst (VUD) Ost hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen wollte ein 13-jähriger Junge den Pezolddamm überqueren. Dabei trat er offenbar unaufmerksam hinter einem am Fahrbahnrand haltenden Linienbus auf die Straße. Eine dem Bus entgegenkommende Autofahrerin konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Kia der 56-jährige Fahrerin erfasst den 13-Jährigen, der dadurch auf die Motohaube prallte und anschließend auf die Straße geschleudert wurde.

Der Junge war ansprechbar und klagte über Brust- und Beinschmerzen. Nach Erstversorgung in einem Rettungswagen wurde er stationär in einem Kinderkrankhaus aufgenommen. Lebensgefahr besteht nicht.

An dem Kia der Frau entstand Sachschaden.

Die Ermittlungen des VUD Ost dauern an.

Mx.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle / PÖA 1
Thilo Marxsen
Telefon: 040 4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de