ROW: Flaschenwurf führt zu schweren Kopfverletzungen


Eine handfeste Streitigkeit unter drei jungen Männern, führte am Samstagmittag zu schweren Kopfverletzungen.

Ein Zeuge habe einen 27-jährigen Mann dabei beobachtet, wie er lautstark und pöbelnd auf dem Marktplatz in Sittensen umherlief. Offensichtlich fühlten sich zwei weitere junge Männer durch dieses Verhalten stark provoziert, sodass es zu einem ausgedehnten Streit gekommen war.

Hierbei wurde der Verursacher von einem der beiden Männer zunächst in den Schwitzkasten genommen. Aus diesem konnte er sich befreien und versuchte der Situation zu entfliehen. Beim Wegrennen wurde ihm eine Flasche hinterhergeworfen, welche den 27-Jährigen am Kopf traf. Mit einer größeren Kopfplatzwunde kam dieser zu Fall und die beiden Flaschenwerfer ergriffen die Flucht.

Der Zeuge leistete dem Opfer umgehend Erste Hilfe und alarmierte den Rettungsdienst, sowie die Polizei. Durch die Hinweise des Zeugen war es der Polizei Sittensen schnell gelungen, die Werfer ausfindig zu machen und gegen sie ein entsprechendes Ermittlungsverfahren einzuleiten.

Im Nachhinein stellte sich heraus, dass das Opfer eine Schädelfraktur erlitten hatte und in einem nahegelegenen Krankenhaus stationär aufgenommen werden musste. Somit müssen sich die Täter nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Sachdienliche Hinweise zum Vorfall nimmt die Polizei Sittensen unter der Telefonnummer 04282 – 594 14 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
i.A. Platen, PHK
Telefon: 04261/947-104