WHV: Pressemitteilung vom 16.-18.04.2021

Handtaschenraub

Am Sonntag, gegen 3.30 Uhr, wurde das 40jährige weibliche Opfer von einem 38jährigen männlichen Täter in der Salzastraße mit Pfefferspray besprüht und an dessen Rucksack zu Boden gerissen. Dieser wurde vom Täter entwendet. Darin befanden sich u.a. die Geldbörse mit Bargeld. Das Opfer erlitt dabei leichte Verletzungen. Das Opfer kennt den Täter aus der Vergangenheit.

Brände

Am Samstag in den frühen Morgenstunden, gegen 5.00 Uhr, gerät eine Holzhütte auf einem Wohnmobilstellplatz in der Friedenstraße in Vollbrand. Samstagvormittag, gegen 9.10 Uhr, gerät ein Röhrenfernseher, welcher in einer Hecke entsorgt wurde, in Vollbrand. Beide Brände wurden von der Berufsfeuerwehr gelöscht.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 1.30 Uhr, wurden zwei Pkw eines Geschädigten in der Albrechtstraße durch bislang unbekannte Täter in Brand gesetzt. Auf ein weiteres Fahrzeug griff das Feuer über und dieses wurde dabei ebenfalls beschädigt. Es entsteht hoher Sachschaden. Die beschädigten Fahrzeuge wurden sichergestellt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 04421/942-215.

Straßenverkehrsgefährdung durch Alkoholeinfluss

Freitag am frühen Nachmittag, gegen 13.50 Uhr, fuhr ein 46jähriger Radfahrer im Stadtteil Fedderwardengroden unter Alkoholeinfluss auf der Fahrbahn, wobei er mehrfach stürzte. Ein Pkw-Führer musste bremsen, um nicht mit ihm zu kollidieren. Eine Überprüfung ergab, dass der Wilhelmshavener eine Atemalkoholkonzentration von 2,84 Promille hatte. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfälle

Ein 8jähriges Kind wurde Freitagmittag bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt als es die vierspurige Fahrbahn der Peterstraße überqueren wollte. Es übersah einen Pkw, welcher trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht verhindern konnte. Ein 81jähriger Fahrzeugführer vertauschte zudem Freitagmittag in einer Waschanlage im Banter Weg das Gaspedal mit der Bremse und fuhr dadurch auf einen anderen in der Anlage befindlichen Pkw auf. Infolgedessen wurde dieser Pkw auf ein weiteres Fahrzeug aufgeschoben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215