BI: Fahrweise führt zu Polizeikontrolle

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Bielefeld

HC/ Bielefeld-Gellershagen –

Ein Polizist meldete in seiner Freizeit am Mittwoch, 21.07.2021, den Kollegen die auffällige Fahrt eines Spengers und sorgte so für eine Polizeikontrolle. Der Fahrer war alkoholisiert und zeigte einen gefälschten Führerschein vor.

Die langsame Schlangenlinienfahrt eines BMW-Fahrers fiel gegen 02:40 Uhr einem Polizisten auf, der auf der Jöllenbecker Straße privat unterwegs war. Während er dem verdächtigen PKW in Richtung Innenstadt folgte, rief er die Kollegen. Die informierten Streifenbeamten übernahmen ab der Lange Straße die Verfolgung und hielten den BMW schließlich nach passieren der Apfelstraße an.

Bei der Kontrolle erblickten sie im Fußraum des BMW leere Bierflaschen. Ein Alkoholtest des Fahrers aus Spenge verlief positiv.

Der 25-jährige Fahrer händigte den Beamten einen italienischen Führerschein aus und gab vor, dass es sich dabei um seine Personalien handelt. Da der Spenger keinen Fahrzeugschein vorzeigen konnte, wurde Kontakt zu der Halterin aufgenommen. Dabei kippte auf, dass es sich bei dem Fahrer nicht um den Besitzer des italienischen Führerscheins handelt.

Auf der Polizeiwache entnahm eine Ärztin dem 25-Jährigen eine Blutprobe. Der gefälschte Führerschein wurde sichergestellt. Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung sind eingeleitet.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0