RE: Bottrop: Wohnungsbrand am Rilkeweg – 25-Jähriger in U-Haft


Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Essen und des Polizeipräsidiums Recklinghausen:

Am 19.07.2021, gegen 13:25 Uhr, kam es in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses am Rilkeweg in Bottrop zu einer Verpuffung / Deflagration. Durch die Druckwelle und den anschließenden Brand entstand erheblicher Gebäudeschaden (ca. 150.000 Euro). Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen wurde die Deflagration durch einen 25-jährigen Gladbecker, welcher durch diese Handlung selbst verletzt wurde, vorsätzlich ausgelöst. Das AG Bottrop erließ gegen den Beschuldigten einen Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit schwerer Brandstiftung und Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion. Die Motivlage ist weiterhin unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Für die Staatsanwaltschaft Essen: Owusu-Ankomah, Staatsanwalt

Für das Polizeipräsidium Recklinghausen: Schürmann, Kriminalhauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Corinna Kutschke
Telefon: 02361 / 55 – 1032