WES: Alpen – 45-Jähriger leistete massiven Widerstand


Ein vorbeifahrender PKW-Fahrer beobachtet am Montag gegen 22.05 Uhr einen Radfahrer, der ohne Beleuchtung und in Schlangenlinien die Ulrichstraße entlang fuhr. Der Zeuge rief daraufhin die Polizei.

Die Polizisten konnten im Rahmen einer kurzen Fahndung einen 45-jährigen Alpener mit einem Fahrrad in Höhe der Straße Unterheide/ Dickstraße feststellen. Erst nachdem die Polizisten das Blaulicht einschalteten, hielt der Radfahrer an.

Bei der folgenden Überprüfung des Mannes verhielt dieser sich höchst aggressiv und zeigte keinerlei Verständnis für die polizeilichen Maßnahmen. Die Polizisten mussten ihm schließlich Handfesseln anlegen, da er sich massiv gegen die Beamten wehrte.

Im Streifenwagen setzte der Mann sein Verhalten fort.

Nach Andeutung von Kopfstößen und Spuckattacken durch den Alpener wurde er im Streifenwagen ebenfalls mittels einfacher körperlicher Gewalt fixiert. Auf der Polizeiwache leistete er weiterhin Widerstand. Ein Arzt entnahm dem offenbar stark alkoholisiertem und vermutlich unter dem Einfluss von Drogen stehenden 45-Jährigen zwei Blutproben.

Der Mann verbrachte die Nacht anschließend in einer Ausnüchterungszelle. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Die Polizeibeamten blieben unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de