POL-BI: Ford Transit kollidiert mit Lkw – A2 gesperrt


Verunfallter Ford Transit

FR / Bielefeld / A2 – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 02.09.2021, kollidierten ein Kleintransporter und ein Lkw auf der A2 in Fahrtrichtung Dortmund. Im Rahmen der Unfallaufnahme, zwischen der Anschlussstelle Rheda-Wiedenbrück und Herzebrock-Clarholz, kam es zu einer Vollsperrung.

Gegen 03:45 Uhr überholte nach derzeitigen Erkenntnissen ein Lkw einen anderen Lkw auf dem mittleren Fahrstreifen. Daraufhin kollidierte ein nachfolgender Ford Transit mit dem überholenden Lkw. Der Ford-Fahrer, ein 45-jähriger Mann aus Hamm, erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen. Er wurde vor Ort medizinisch behandelt und zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Am Transit entstand ein schwerer Sachschaden und am Lkw ein leichter Sachschaden. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Die Vollsperrung der A2 wurde um 05:15 aufgehoben. Der Verkehr wurde bis zum Einsatzende um 06:45 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de