BO: E-Scooter-Fahrer (25) bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am gestrigen Donnerstagmittag (2. September) in Bochum-Mitte kam es zu einer „Kettenreaktion“ mit mehreren Fahrzeugen. Ein 25-jähriger E-Scooter-Fahrer wurde dabei leicht verletzt.

Gegen 12.35 Uhr fuhr eine 56-jährige Autofahrerin aus Bochum auf dem Westring in Richtung Hauptbahnhof. Als die 56-Jährige nach rechts in die Alleestraße einbog, kollidierte sie mit einem ihr auf der dortigen Fußgängerfurt entgegenkommenden E-Scooter-Fahrer.

Nach eigenen Angaben verwechselte die 56-Jährige beim Ausweich- und Bremsversuch Gas- und Bremspedal und stieß deswegen nach der Kollision mit dem E-Scooter noch mit einem parkenden Pkw zusammen. Der Aufprall war dabei so heftig, dass der Wagen zudem auf ein davor parkendes Auto geschoben wurde.

Durch den Zusammenstoß wurde der 25-jährige Bochumer leicht verletzt und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden von 6.700 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Marina Sablic
Telefon: 0234 909-1026
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de