NE: Taschendiebstähle in der Innenstadt – Wer hat etwas beobachtet?

Am gestrigen Donnerstag (02.09.) ereigneten sich gleich zwei Taschendiebstähle im Bereich der Grevenbroicher Innenstadt.

In der Zeit von 11:30 bis 12:00 Uhr entwendeten Unbekannte im Montanushof aus der Handtasche einer 76 Jahre alten Frau aus Grevenbroich die Geldbörse, ohne dass die bestohlene Dame etwas bemerkte.

Am Nachmittag, in der Zeit von 16:45 bis 17:00 Uhr, wurde ein 82-jähriger Grevenbroicher beklaut. Er wurde in einem Lebensmittelmarkt in der Coens Galerie von einem Unbekannten angesprochen und um Hilfe gebeten. Der Hilfesuchende gab vor, ohne Brille die Aufschrift auf einer Saftpackung nicht lesen zu können. An der Kasse bemerkte der Grevenbroicher den Diebstahl seiner Herrenhandtasche, die sich zuvor in einer Umhängetasche befunden hatte. Der Verdächtige soll 40 bis 45 Jahre alt sein und längere schwarze Haare tragen. Er befand sich augenscheinlich in Begleitung einer Frau, die nicht näher beschrieben werden kann.

Das Kriminalkommissariat 24 bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Telefon 02131 300-0.

Die Polizei rät: Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm. Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah. Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab. Noch mehr Tipps zum Schutz vor Taschendiebstahl gibt die Polizei auf ihrer Seite im Internet unter: polizei.nrw/artikel/taschendiebstahl-augen-auf-und-tasche-zu-langfinger-sind-immer-unterwegs.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de